Kosten einer Scheidung

Kosten einer ScheidungIst eine Ehe gescheitert und die Ehegatten haben sich dazu entschlossen sich rechtskräftig scheiden zu lassen, steht in der Regel schon bald die Frage im Raum, was eine Scheidung eigentlich kostet. Die Kosten einer Scheidung sind jedoch nicht pauschal zu benennen, da diese abhängig von mehreren Faktoren sind und sich die Gesamtkosten einer Scheidung aus zwei separaten Kostenfaktoren zusammensetzten.

Bei diesen beiden Kostenarten handelt es sich zum einen um die Gerichtskosten und zum anderen um die Kosten für den Scheidungsanwalt, wobei die Gerichtskosten in der Regel den geringsten Kostenanteil einer Scheidung ausmachen.

Gerichtskosten und das Honorar des Anwalts machen üblicherweise die Gesamtkosten der Scheidung, die sogenannten Anwaltskosten einer Scheidung aus.

 

Wie errechnen sich die Kosten bei einer Scheidung?

Gerichtskosten

Die Höhe der Gerichtskosten bei einer Scheidung sind, anders als die Anwaltskosten, im § 34 GKG (Gerichtskostengesetz) festgelegt und orientiert sich nach dem errechneten Streitwert einer Scheidung.

Der Streitwert einer Scheidung setzt sich in der Regel aus dem Gesamteinkommen der Ehegatten, dem Gesamtvermögen, der Höhe des Versorgungsausgleichs und die Anzahl der vorhandenen und unterhaltsberechtigten Kinder zusammen.

Anwaltskosten

Die Höhe der reinen Anwaltskosten bei einer Scheidung orientieren sich am Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) und setzen sich unter anderem aus Anwaltsgebühren, den Auslagen des Anwalts und den darauf entfallenden Steuern zusammen.

Wie hoch die Anwaltskosten einer Scheidung letztendlich ausfallen, ist somit eine sehr individuell und vom jeweiligen Verlauf der Scheidung abhängig.

Verläuft die Scheidung einvernehmlich, so sind die Anwaltskosten auf ein Minimum beschränkt, während sie bei einer komplizierten Scheidung, mit vielen Hindernissen und Unstimmigkeiten zwischen den Ehegatten um ein Vielfaches höher ausfallen können.

 

Scheidungskostenberechnung

Selbstverständlich berechnen wir Ihnen die Kosten auch gerne persönlich, kostenfrei und unverbindlich. Bitte senden Sie hierzu Ihre kostenfreie und unverbindliche Anfrage.

 

Wer trägt die Kosten einer Scheidung?

Bei einer Scheidung tragen beide Ehegatten die Kosten der Scheidung. Hierbei ist es so, dass die zu Beginn des Scheidungsverfahrens ermittelten Gerichtskosten nach dem Scheidungsurteil zu gleichen Teilen auf die Ehegatten aufgeteilt werden. Die jeweilig angefallenen Anwaltskosten werden von jedem einzelnen selbst getragen.

Praktisch bedeutet dies, dass sich die Kosten der Scheidung so zusammensetzen:
Anwaltskosten + 1/2 Gerichtskosten = Kosten einer Scheidung

Ist es jedoch so, dass einer oder beide Ehegatten nicht in der Lage sind, die anfallenden Kosten zu tragen, so kann der Anwalt bei Gericht einen Antrag auf Verfahrenskostenhilfe nach §§ 114ff ZPO stellen. Je nach Einkommenshöhe übernimmt der Staat die Scheidungskosten des Antragstellers oder er erhält die Prozesskostenbeihilfe als Darlehen.

Als Scheidungsanwalt beantworte ich Ihnen in meiner Kölner Rechtsanwaltskanzlei alle Fragen zum Thema Kosten einer Scheidung und versuche zusammen mit Ihnen den kostengünstigsten Weg der Scheidung zu gehen.