Was kostet eine Scheidung?


Scheidungsanwalt Max Postulka in Köln

Welche Scheidungskosten kommen auf Sie zu?


Generell gilt folgende Kostenregelung bei Scheidungen: Die Kosten eines Scheidungsverfahrens sind mit einer Mindestgebühr gesetzlich festgelegt und in ganz Deutschland einheitlich hoch. Die gesetzliche Kostenregelung einer Scheidung ist für alle Gerichte und Rechtsanwälte bindend. Abweichende Gebühren für eine Scheidung dürfen nur nach oben vereinbart werden. Ich berechne für Ihre Scheidung nur die gesetzliche Mindestgebühr. Die Höhe der Mindestgebühr ist wiederum abhängig vom Einkommen beider Eheleute. Gerne führe ich für Sie eine unverbindliche Kostenberechnung durch.


Generell gilt folgende Kostenregelung bei Scheidungen: Die Kosten eines Scheidungsverfahrens sind mit einer Mindestgebühr gesetzlich festgelegt und in ganz Deutschland einheitlich hoch. Die gesetzliche Kostenregelung einer Scheidung ist für alle Gerichte und Rechtsanwälte bindend. Abweichende Gebühren für eine Scheidung dürfen nur nach oben vereinbart werden. Ich berechne für Ihre Scheidung nur die gesetzliche Mindestgebühr. Die Höhe der Mindestgebühr ist wiederum abhängig vom Einkommen beider Eheleute. Gerne führe ich für Sie eine unverbindliche Kostenberechnung durch.

Mein Versprechen für Ihre Scheidung


Online-Scheidung bei Max Postulka

Die Kosten einer Scheidung hängen ebenfalls wie bei der Dauer davon ab, ob es sich um eine einvernehmliche Scheidung oder eine strittige Scheidung handelt. Im Falle einer einvernehmlichen Scheidung wird der Versorgungsausgleich des Amts wegen durchgeführt. Hierbei liegen die Kosten im Durchschnitt zwischen 1.500 bis 2.500 Euro für den Anwalt. Hinzu kommen Gerichtskosten für jede Partei zwischen 300 und 600 Euro. Bei einer einvernehmlichen Scheidung benötigt man lediglich einen Anwalt. Hier können die Ehepartner sich die Kosten teilen.

Einige Familiengerichte senken den Streitwert bei einer einvernehmlichen Scheidung um etwa 30 Prozent, wodurch die Scheidung wesentlich günstiger ausfällt. Bei einer strittigen Scheidung werden viele Folgeanträge gestellt, die die Kosten stark erhöhen. Liegt ein geringes Einkommen vor, besteht ein Anspruch auf Verfahrenskostenhilfe. Gerne überprüfe ich Ihre Unterlagen und beantrage Ihnen diese im Falle eines bestehenden Anspruches. Dann werden die Kosten für den Anwalt und die Gerichtskosten vom Staat übernommen. Entweder zahlt man je nach Einkommenshöhe diese übernommenen Kosten in Raten ab oder ist vollständig von den Kosten befreit. Sind die Ehegatten sich vorab in vielen Punkten einig, wird die Scheidung entsprechend günstig.



Kontakt


Scheidungsanwalt Max Postulka
Gürzenichstr. 21a–c
50667 Köln

  • 0221 27129356
  • 0221 27129357
  • zentrale@rechtsanwalt-postulka.de
Anfahrt